Peter Eckardt

Durchs „Peter-Prinzip“ in die Funktion des Chefredakteurs gehievt, Feindbild der Feministinnen und Quotenpapa eines weiblich dominierten Online-Mediums beschränkt er sich meist aufs Einflüstern und Stichwort geben. Zwischen Schreibblockaden kann es ab und an passieren, dass Artikel seinerseits in unregelmäßigen Abständen erscheinen. Er sagt meist nichts, aber wenn, dann sitzt es. Der Chefredakteur, der so gar nicht ist, wie man sich einen „Chef“ vorstellt.

Zitat: „Da dreht sich meine Zustimmungslust!“